2:2 im Heimspiel gegen Altenwald und über den Rausch alles in Zahlen zu fassen

Wir leben in einer Welt von Zahlen. Wir begreifen die Welt und uns selbst in Zahlen. Ob es uns gut geht wie das Wetter ist ob Vollbeschäftigung herrscht wie leistungsfähig unser Auto oder der Klang unserer Stereoanlage ist – Zahlen sagen es uns. Zahlen begegnen uns überall auf der Straße in der Bank bei der Post auf der Stromrechnung in der Schule und natürlich am Arbeitsplatz und in der Zeitung auf der Bierdose und vor allem auf dem Geldschein. Eine Fülle von Zahlen haben wir im Kopf: Adressen Seitenangaben Zimmernummern Geburtstage Uhrzeiten Tabellenstände geschossene Tore uvm. Wir lieben Zahlen. Wer seine Argumente mit Zahlen unterlegen kann behält recht.

Der Versuch sich davon zu lösen begegnet uns als Argument von der Kreisliga bis zur Bundesliga. Sätze wie „Wir denken von Spieltag zu Spieltag“ ist wohl der Beweis dafür.
Wenn junge Spieler in Zahlen gemessen werden und bei Verhandlungen Argumente wie Spielklasse Weiterentwicklung Stimmung Vereinsleben uvm. keine Rolle mehr spielen sondern die Zahl auf dem Geldschein wo auch immer dieser herkommt im Vordergrund steht läuft was gewaltig schief im Amateurfussball.

Zum Heimspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Gegner aus Altenwald :

Eine wirklich sehr gute Leistung unserer Mannschaft welche von Spieltag zu Spieltag mehr zusammenwächst.
Die Stimmung war sehr gut und das Selbstvertrauern wächst. Von Spieltag zu Spietag zu denken war oberstes Ziel. Der Spaß am Spiel war deutlich erkennbar. Endstand (2:2) in einem schönen Spiel bei bestem Fußballwetter. Erfahren Spieler in unserem Team aber auch unsere jungen Spieler brachten eine klasse Leistung auf den Platz. Die Entwicklung unserer Jungen Spieler zu sehen und wie sie aus Fehlern lernen mit Unterstützung der Erfahrenen macht Stimmung.

Heute (02.09.2018) spielen unsere beiden Mannschaften im (3) Auswärtsspiel in Karlsbrunn. Anstoß der (2) Mannschaft ist um (13:15 Uhr). Anstoß unserer (1) Mannschaft ist um (15:00 Uhr.)
Die Mannschaften freuen sich über (zahlreiche) Unterstützer aber auch über ihre treuen Kritiker. Denn aus Kritikern Fans und Unterstützer zu machen ist ein weiteres Ziel und natürlich auch denen die glauben dass Geld Tore schiesst zu zeigen: Es geht anders.

Allen Lesern ein schönes Fußball-Wochenende und unseren (beiden) Mannschaften (viel) Spaß.