Chronik

Die Gründung des Sportvereins 49 Hermann-Röchling-Höhe (damals Bouser Höhe) fand am 13.02.1949 statt. Die Gründungsversammlung wurde in einem Schulsaal in der damaligen Notschule durchgeführt, da es zu diesem Zeitpunkt noch kein geeignetes Lokal gab. Stellvertretend für die Vereinsgründer sei hier der erste arbeitsfähige Vorstand des Vereines erwähnt:

Herr Franz Gauchel 1. Vorsitzender
Herr Hans Hermann 2. Vorsitzender
Herr Günter Danninger 1. Kassierer
Herr Fritz Hünnighausen Geschäftsführer
Herr Karl Sachs Beisitzer
Herr Hermann Ruf Beisitzer
Herr Josef Barbeln Beisitzer

Zu diesem Zeitpunkt fehlten allerdings noch die Trainingsmöglichkeiten, sodass man die notwendigen Sportveranstaltungen im Völklinger Stadion durchführen musste. Anlässlich der Weihnachtsfeier im Jahre 1949, zu der auch Vertreter der Völklinger Hütte erschienen, wurde ein beträchtlicher Betrag zur Errichtung eines Sportplatzes in unserem Stadtteil zur Verfügung gestellt. Auch die Stadt Völklingen beteiligte sich spontan, sodass schon bald in enger Zusammenarbeit der gesamten Bevölkerung auf der Hermann-Röchling-Höhe ein geeigneter Sportplatz zur Verfügung stand. Federführend zu dieser Zeit waren die Herren Josef Barbeln (1. Vorsitzender) und Emil Gerhard (2. Vorsitzender).

Bereits am 17. Juni 1951 konnte Emil Gerhard (dann schon 1. Vorsitzender des Vereins), unter der Schirmherrschaft des damaligen Gerneraldirektors der Völklinger Hütte, Herr Thrédel, die Platzeinweihung vornehmen. Die ersten Meisterschaftsspiele wurden in der Kreisklasse 2 Westsaar ausgetragen. Der Verein konnte bereits in der 2. Spielsaison eine erste und zweite Mannschaft melden. Auch konnte zu diesem Zeitpunkt bereits eine Jugendmannschaft an den Pflichtspielen teilnehmen.

Im Spieljahr 1952/53 erreichte die erste Mannschaft hinter dem Sportverein Körprich die Vizemeisterschaft und stieg dadurch in die Kreisklasse 1 Westsaar auf. Aufstiegsgaranten waren zu dieser Zeit Trainer Theo Schmitt und Spielausschuß Richard Schneider. Ein Jahr später, in der Saison 1953/54, errang die 2. Mannschaft die Meisterschaft. In den folgenden Jahren wurden immer gute Ergebnisse erzielt und entsprechend auch immer vordere Tabellenplätze belegt.

Die Jugendarbeit wurde in dieser Zeit zielstrebig von Nikolaus (Klaus) Schmidt vorangetrieben. Aufgrund von Umstrukturierungen innerhalb der einzelnen Spielklassen, nahmen die aktiven Mannschaften den Spielbetrieb in der A-Klasse Südsaar auf. In der Folge konnten hier nicht die Ergebnisse wie im Westsaarkreis errungen werden. Dadurch verließen die guten Spieler den Verein und in dieser Zeit kam es auch zum Abstieg in die C-Klasse. Es kam eine harte Zeit für unseren Verein, sowohl für die aktiven, wie auch die Jugendmannschaften. In dieser Zeit kam es aber trotzdem noch zur Gründung einer AH-Abteilung im Jahre 1963, die von Herrn Klaus Schmitt geführt wurde.

Eine Aufwärtsentwicklung begann im Jahre 1965/66 mit der Übernahme der Vereinsführung durch Herrn Albert Dernbecher. Er als 1. Vorsitzender und Herr Fritz Hünnighausen als 2. Vorsitzender sorgten für frischen Wind im Verein. Es zeichneten sich auch gleich die ersten Erfolge in der C-Klasse Völklingen ab:

  • 1966/67 Meisterschaft der 2. Mannschaft;  3. Tabellenplatz der 1. Mannschaft
  • 1967/68 4. Tabellenplatz der 1. Mannschaft
  • 1968/69 3. Tabellenplatz der 1. Mannschaft

Auch die Jugendarbeit wurde nicht vernachlässigt. Von ehemaligen Aktiven, wie Edmund Wagner, Detlef Thieser, K.H. Ruppert und Winfried Molitor ging diese Initiative aus. Sie fanden in Helmut Baldauf einen Trainer, der unsere Jugend zu einer Einheit formte, sodass schon im Jugendbereich gute Platzierungen erzielt wurden. Da man sich zu damaliger Zeit noch mit den großen Mannschaften messen musste (es gab noch keine höheren Spielklassen) waren natürlich Mannschaften wie Saarbrücken oder in unserem Kreis Völklingen tonangebend. Ein historischer Sieg gelang damals unserer A-Jugend, als sie die als übermächtig angesehene Mannschaft von 06 Völklingen mit 1:0 besiegte.

Zu Beginn der Saison 1969/70 führte diese hervorragend geleistete Jugendarbeit des Vereins dazu, dass wir in dieser Saison, auch durch namhafte Verstärkungen, die aus Völklingen den Weg zu unserem Verein fanden, in einer beispiellosen Serie die erste Vereinsmeisterschaft unseres Vereins in der C-Klasse Völklingen erringen konnten. In einem Kopf an Kopfrennen gegen Walpershofen erreichten wir mit 51:1 Punkten und 109:10 Toren den Aufstieg in die B-Klasse Völklingen. Im selben Jahr wurde auch die Südsaar-Kreismeisterschaft errungen. Väter dieses Erfolges waren Trainer Helmut Baldauf, der nach seiner erfolgreichen Arbeit in der Jugend nun die Geschicke der Aktiven leitete. Dazu kamen noch die im Spielausschuß tätigen Günter Ganz, K.H. Ruppert und Lothar Schur, sowie die damaligen Betreuer Josef Müller und Heinrich Gier.

Auch die nächsten Jahre waren sehr erfolgreich. Im ersten Jahr in der neuen Klasse errangen wir den 3. Platz und im darauf folgenden Jahr unter Trainer Ernst Köhn und den Männern neben dem Platz Edmund Wagner, Manfred Schorr, Lothar Schur und Klaus Bennoit die Vizemeisterschaft und die 2. Mannschaft die Meisterschaft. Die Krönung folgte dann in der Saison 1972/73 mit der Erringung der Meisterschaft, verbunden mit dem Aufstieg in die A-Klasse Südsaar. Das ist bis heute die höchste Platzierung der Vereinsgeschichte. Im Juni 1973 hatte dann endlich das umständliche Umziehen im “Haus Saarblick” sein Ende gefunden, denn die neuen Umkleideräume wurden an unseren Verein übergeben, sodass ein erfolgreiches Jahr abgerundet werden konnte.

In der Saison 1973/74 wurde mit einem unglaublichen Endspurt noch der Klassenerhalt unter Trainer Ernst Köhn gesichert. Er wechselte in der folgenden Saison wieder in die Jugendabteilung und mit Sportkamerad „Ben“ Günther wurde ein Nachfolger verpflichtet, mit dem trotz guter Zusammenarbeit nur der fünftletzte Platz erreicht wurde. Da in dieser Saison Borussia Neunkirchen aus der 2. Bundesliga abstieg, kam es in unserer Klasse zu 4 Absteigern. Da wir mit Jägersfreude punktgleich waren, musste ein Entscheidungsspiel in Rockershausen über den vierten Absteiger entscheiden. Wir verloren mit 1:3 und stiegen somit in die B-Klasse Völklingen ab. Die folgenden Jahre in der B-Klasse Völklingen wurden im Mittelfeld beendet. Trainer in dieser Zeit waren Sportkamerad Manfred Hiery (1976/77) und Winfried Habermann (1977/78).

In dieser Zeit, und zwar im Jahre 1975, wurde erstmals eine Damenmannschaft gegründet. Trainer in dieser Zeit war Winfried Molitor und betreut wurden die Damen von Irene Schneiderlöchner und Wilma Raubuch. Die Damen trugen in der Folge zum geselligen aber auch sportlichen Leben in unserem Verein einen großen Teil bei.

1978/79 übernahm Ernst Köhn wieder das Training der aktiven Mannschaften. Durch viele Spielerwechsel war unser Augenmerk hauptsächlich auf den Klassenerhalt gerichtet, der aber relativ sicher gemeistert wurde. 1979/80 allerdings nur sehr knapp und hier sei besonders erwähnt, dass sich unser alter Sportkamerad Lothar Frenzel in den Dienst der Mannschaft gestellt hat und mit ein Garant für den Klassenerhalt war.

Im Jahre 1980 übernahm Albert Dernbecher wieder die Führung des Vereins als Präsident und erster Vorsitzender in Personalunion. Den Spielausschuß bildeten die ehemaligen Aktiven Dieter Simon und Peter Lehnertz jun. und als Trainer wurde Helmut Baldauf verpflichtet. Er leitete die Geschicke des Vereins in den Jahren 1980/81 und 1981/82. In der Saison 1982/83 wurden die Aktiven vom ehemaligen Spieler Dieter Simon trainiert. Danach folgten:

  • Saison 1983/84 und 1984/85 Dieter Hildebrandt;
  • Saison 1985/86, 1986/87 und 1987/88 Manfred Hiery;
  • Saison 1988/89 und 1989/90 Detlef Deutsch;
  • Saison 1990/91 und 1991/92 Dietmar Meyer;
  • Saison 1992/93 Maik Louis;
  • Saison 1993/94 und 1994/95 Jürgen Martin;
  • Saison 1995/96 und 1996/97 Stefan Urnau;
  • Saison 1997/98, 1998/99 und 1999/2000 Maik Louis.

Er wurde in der Saison von Bernd Thinnes abgelöst. Dieser war dann Trainer bis zur Saison 2003/04. Während dieser Zeit wurde auch endlich die lang ersehnte Meisterschaft in der Saison 2001/02 gefeiert und der Aufstieg in die Kreisliga A Warndt erreicht. Nach dem Weggang von Trainer Bernd Thinnes übernahmen Timo Gotthardt und Thomas Lesch ab der Saison 2004/05 die Verantwortung für die Aktiven. Doch nach wenigen Wochen war der Versuch mit 2 Trainern gescheitert. Der Verein hat sich dann von Timo Gotthardt getrennt und Thomas Lesch hat in Alleinverantwortung die Trainingsarbeit übernommen. Ziel in dieser Zeit war es immer, den Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen. In der Saison 2008/09 gab es eine neue Reform durch den SFV. Es wurden neue Klasseneinteilungen geplant und deshalb war für diese Saison ein Platz unter den ersten acht Mannschaften notwendig. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt eine Mannschaft zusammen, bei der alles andere als eine solche Platzierung undenkbar war. Dazu kam noch der besondere Anreiz, in der beginnenden Saison auf einer neuen Kunstrasenanlage in die neue Saison starten zu können. In vielen Stunden ehrenamtlicher Aktivitäten durch die Vereinsmitglieder wurde ein richtiges Schmuckstück erstellt, was dazu beitrug auch die Wohnqualität der Hermann-Röchling-Höhe für ihre Mitbürger aufzuwerten. Doch es kam durch viele Faktoren soweit, dass wir in der Winterpause mit einem Rückstand von 9 Punkten auf den begehrten achten Platz, fast aussichtslos zurücklagen. Mit Abstimmung des Spielerrates wurde daraufhin ein Trainerwechsel vorgenommen. Wir fanden in Thomas Länger einen engagierten Trainer, der die Vorgabe noch erfüllen wollte. Wir spielten auch eine tolle Rückrunde, bei der wir zeitweise schon die verlorenen Punkte aufgeholt hatten. Doch im letzten entscheidenden Spiel zu Hause gegen Altenkessel verloren wir mit 1:3. Dies hatte zur Folge, dass wir in mehreren Relegationsspielen den Aufstieg hätten schaffen können. Doch hier hatte uns das Glück verlassen. Im ersten Spiel verloren wir unglücklich gegen den FV Picard. Dann gab es eine zweite Chance. Im ersten Spiel gegen Besseringen waren wir siegreich, doch das entscheidende Spiel in Altforweiler gegen Honzrath wurde im Elfmeterschießen verloren. Mannschaft und Trainer waren geschockt. Aber in einer sofort einberufenen Sitzung war jeder der Verantwortlichen bereit, die neue Saison in der unteren Klasse zu bestreiten, allerdings mit dem klaren Ziel, die Meisterschaft bzw. den Aufstieg zu erringen. In einer nervenaufreibenden Saison, die bis zur letzten Sekunde offen war, wurde dann unser Bestreben belohnt und wir wurden Meister der Saison 2009/10 in der Kreisliga A Warndt und spielten in der neuen Saison 2010/11 in der Bezirksliga Saarlouis. Hier belegten wir auf Anhieb einen nicht für möglich gehaltenen 5 Platz. Negativ hervorzuheben war hier die Trennung von unserem Erfolgstrainer Thomas Länger. Nach mehreren unschönen Auftritten unserer Mannschaft sah er sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Lage der Mannschaft weiterzuhelfen. Er beendete seine Arbeit im Herbst 2010 und wurde von Bernd Thinnes abgelöst. Die neue Saison 2011/12 brachte wieder eine neue Aufstiegsregelung, denn die ersten 8 Mannschaften sollten in der neu zu gründenden Landesliga spielen. Der Saisonanfang lief unbefriedigend, sodass wir das Ziel 8 Platz aus den Augen verloren hatten. Wir entschlossen uns zu Beginn der Rückrunde, unseren vorherigen Trainer Thomas Länger wieder mit dem Training zu beauftragen. Doch die Saison verlief weiterhin nicht harmonisch. Am Ende stand ein 9. Tabellenplatz. Zu diesem Zeitpunkt stand aber schon fest, dass uns etliche Stammspieler verlassen würden. Erschwerend kam nun hinzu, dass wir als 9. der Bezirksliga in die Landesliga Süd aufsteigen mussten, da Differten im Vorfeld auf einen Aufstieg verzichtet hatte. Wir gingen nun die neue Saison 2012/13 mit nicht all zu großen Hoffnungen an, da die Spielerdecke für die Landesliga mehr als dünn war. Doch wir schlugen uns besser, als wir uns das vorgestellt hatten. Als dann nach der Winterpause noch die Chance bestand, die Klasse zu halten, hatten wir uns noch mit neuen Spielern verstärkt. Es gelang uns dann in einer äußert spannenden Rückrunde einen 11. Platz in der Landesliga zu erreichen. Hier sei aber auch erwähnt, dass unser Jugendtrainer Markus Schütz einen großen Anteil an diesem Erfolg hatte. Da wir der Meinung waren, dass es für uns als Verein, aber auch für die Mannschaft besser wäre, mit Markus Schütz in die neue Landesligasaison zu starten, mussten wir uns von Thomas Länger trennen.
Wir hatten durch diese Maßnahme so großen Zuspruch, dass wir für die Saison 2013/14 sogar eine 3. Mannschaft melden mussten. Doch, wie sich dann später herausstellte, war diese Herausforderung nicht zu stemmen. Es fehlte einfach an Trainern und vor Allem Betreuern. Markus Schütz versuchte das schier Unmögliche. Er hatte teilweise mehr als 40 Spieler im Training. Nach einer bärenstarken Vorbereitung ging man mit großer Erwartung in die neue Landesligasaison der 1. Mannschaft. Doch es kam anders als erwartet. Nach einer kläglichen Anfangsphase stellte Trainer Markus Schütz schon nach 9 Spieltagen sein Traineramt zur Verfügung. Wir suchten nun eine interne Lösung und fanden mit Bernd Schneiderlöchner und Thorsten Hümbert für die Erste und Michael Hirtz und Ernesto Mannarino für die Zweite eine Lösung. Die 3. Mannschaft wurde dann auch schon wieder wegen den vorab erwähnten Personalproblemen abgemeldet.
Die 1. Mannschaft ging auf dem 13. Platz mit 17 Punkten in die Rückrunde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten holten wir dann aber im Endspurt noch die notwendigen Punkte und schlossen die Runde mit dem 13. Platz bei 30 Punkten ab. Es gab nur einen Absteiger. Die 2. Mannschaft legte eine lupenreine Rückrunde hin, in deren Verlauf nur noch ein Unentschieden zu Buche stand. Das bedeutete, das wir die Meisterschaft in der Kreisliga A Südsaar errangen und somit in die Bezirksliga Saarlouis aufgestiegen sind. (Platz 1 bei 58 Punkten).
Die neue Saison 2014/15 begannen wir mit Bernd Schneiderlöchner (Trainer 1. Mannschaft) und Markus Schütz (2. Mannschaft). Mit der 1. M. hatten wir eigentlich einen guten Start, der aber relativ schnell verletzungsbedingt ins Gegenteil umschlug. Doch Mitte der Runde legten wir wieder ein Zwischenspurt mit 4 Siegen in Folge hin, sodass die Rückrunde wiedermal auf dem 13. Platz mit 18 Punkten beendet wurde. Trainer Bernd Schneiderlöchner stellte zu diesem Zeitpunkt aus beruflichen Gründen sein Traineramt zur Verfügung.
Die 2. Mannschaft ging in die neue Klasse mit dem Ziel, den Abstieg zu vermeiden. Allerdings zeigte sich schon von Beginn an, dass es ein schwieriges Unterfangen wird. Bis zur Rückrunde wurden nur 9 Punkte erzielt (davon 6 am grünen Tisch), was aber zu diesem Zeitpunkt Platz 14 bedeutete und somit alle Hoffnung für die Rückrunde ließ. Auch der Trainer der 2. Mannschaft stellte sein Amt zur Verfügung. Für die Rückrunde wurde dann mit Andreas Vogt ein neuer Trainer für beide Mannschaften gefunden.
Die neue Saison 2015/16 wurde mit Trainer Andreas Vogt begonnen, der sich um beide Mannschaften kümmern musste. Da die 2. Mannschaft fast immer vor der 1. Mannschaft spielte, konnte das Problem mit nur einem Trainer noch einigermaßen geregelt ablaufen. Durch unseren dünnen Kader war natürlich auch für diese Saison nichts anderes als das Vermeiden des Abstieges unser erklärtes Ziel. Die 2. Mannschaft sollte eine unbeschwerte Runde spielen und so junge Spieler an die Landesligamannschaft heranführen. Es wurde die angedeutet schwere Saison, an deren Ende ein 14. Platz heraussprang, was letztendlich den Klassenverbleib in der Landesliga bedeutete. Die 2. Mannschaft erreichte einen beachtlichen 8. Platz und konnte somit mit der abgelaufenen Saison zufrieden sein.
Auch für die neue Saison 2016/17 übernahm Andreas Vogt die Verantwortung für die Landesligamannschaft. Für die 2. Mannschaft konnte nun mit Karl Ranft eine Unterstützung für Andreas Vogt gefunden werden. Auch diese Landesligasaison war wieder vom Abstiegskampf geprägt. Kurz vor Ende der Saison hatten wir schon einen kleinen Rückstand auf den vermeintlich sicheren 14. Tabellenplatz. Doch mit einer tollen Einstellung konnten in den letzten Spielen noch entscheidende Punkte gewonnen werden. Vor allem das letzte Heimspiel gegen Hanweiler war richtungsweisend und konnte souverän mit 4:0 gewonnen werden, was im Endeffekt den 14. Tabellenplatz bedeutete. Aber auch dieser Platz war nach der zu erwartenden Konstellation nicht absolut sicher, da von unten 2 Aufsteiger zu erwarten waren. Nur durch den Aufstieg der 08 Bous konnte der Abstieg in die Bezirksliga vermieden werden. Die 2. Mannschaft musste viel improvisieren und auch immer wieder Spieler an die 1. Mannschaft abtreten, sodass am Ende nur der 10. Tabellenplatz heraussprang.
Für die Saison 2017/18 wurde mit Serkan Geldi und Yunus Tasci ein Trainergespann für die 1. Mannschaft verpflichtet. Viele gestandene Spieler verließen
den Verein bzw. legten eine Pause ein. So mussten wir uns nach neuen Spielern umsehen und konnten auch einige Neuzugänge, auch aus höheren Klassen, verpflichten. Zur Winterpause 2017 waren wir aber immer  noch im Abstiegskampf, was so nicht geplant war. Die 2. Mannschaft wird weiterhin
von Karl Ranft trainiert. Auch sie konnte die Erwartungen nicht erfüllen und lag zur Winterpause im hinteren Tabellenfeld.

Vorstände und Trainer in der Zeit von 1980 bis Heute: 1980/1988 1. Vorsitzender und Präsident  –  Albert Dernbecher bis zu seinem Tod im Jahre 1987 2. Vorsitzender  –  Norbert Conrath Geschäftsführer  –  Gerhard Wieck (bis 1982) Guido Müller (bis 1984) Gerhard Wieck (bis 1988) Kassierer-/in  –  Gretel Lux 1988/1992 Präsident (bis 2011)  –  Wolf-Jürgen Schieffer 1. Vorsitzender  –  Walter Teklik 2. Vorsitzender  –  Dieter Simon Geschäftsführer  –  Horst Marx Kassierer  –  Manfred Zang 1992/1996 1. Vorsitzender  –  Bernhard Stelmaszyk 2. Vorsitzender  –  Wolfgang Pratt Geschäftsführer  –  Edmund Wagner (bis 1994) Harald Ziegenfuss (ab 1994) Kassierer  –  Kurt Lorig 1996/1998 1. Vorsitzender  –  Wolfgang Pratt 2. Vorsitzender  –  Peter Schneiderlöchner Geschäftsführer –  Harald Ziegenfuss Kassierer  –  Dieter Gesang1998/2000

  • 1. Vors. – Peter Schneiderlöchner
  • 2. Vors. – Harald Spey
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Dieter Gesang
  • Trainer Aktive – Mike Louis Kreisliga B Völklingen

2000/2001

  • 1. Vors. – Peter Schneiderlöchner
  • 2. Vors. – Harald Spey
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Dieter Gesang
  • Trainer ab Febr. 2001 – Bernd Thinnes Kreisliga B Völklingen

2001/2002

  • 1. Vors. – Peter Schneiderlöchner
  • 2. Vors. – Harald Spey
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Dieter Gesang
  • Trainer Aktive – Bernd Thinnes Meisterschaft Kreisliga B Völklingen
  • Aufstieg in Kreisliga A Warndt

2002/2003

  • 1. Vors. – Norbert Baldauf
  • 2. Vors. – Harald Spey
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Dieter Gesang
  • Trainer Aktive – Bernd Thinnes Kreisliga A Warndt

2003/2004

  • 1. Vors. – Bernd Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Carsten Nies
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Dieter Gesang(Nicole Mink)
  • Trainer Aktive bis Saisonende – Bernd Thinnes – für neue Saison ab Juli 2004
  • Timo Gotthardt/Thomas Lesch
  • Timo Gotthardt nach ca. 6 Wochen beurlaubt, Thomas Lesch alleinverantwortlich

2004/2005

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Carsten Nies
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Nicole Mink
  • Trainer Aktive – Thomas Lesch Kreisliga A Warndt

2005/2006

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. –  Rainer Ries
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Nicole Mink
  • Trainer Aktive – Thomas Lesch Kreisliga A Warndt

2006/2007

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Nicole Mink
  • Trainer Aktive – Thomas Lesch Kreisliga A Warndt

2007/2008

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß
  • Kassierer – Nicole Mink
  • Trainer Aktive – Thomas Lesch Kreisliga A Warndt

2008/2009

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Harald Ziegenfuß hört auf (Anfang 2009); Übernahme durch Michaela Koch
  • Kassierer – Andreas de Nardo,
  • Trainer Aktive – Thomas Lesch Kreisliga A Warndt – ab Jan. 2009 abgelöst durch Thomas Länger

2009/2010

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – Andreas de Nardo
  • Trainer Aktive – Thomas Länger Meisterschaft Kreisliga A Warndt
  • Aufstieg in Bezirksliga Saarlouis

2010/2011

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • Präsident seit 2011  –  Klaus Lorig
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – Andreas de Nardo
  • Trainer Aktive – Thomas Länger – Bezirksliga Saarlouis – ab Dez. 2010 abgelöst durch Bernd Thinnes

2011/2012

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – Andreas de Nardo
  • Trainer Aktive – Bernd Thinnes – Bezirksliga Saarlouis – ab Januar 2012 abgelöst durch Thomas Länger –
    Aufstieg mit Tabellenplatz 9 in die Landesliga Süd

2012/2013

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – Andreas de Nardo
  • Trainer Aktive – Thomas Länger
  • 1. Mannschaft 11. Platz in der Landesliga Süd
  • 2. Mannschaft 11. Platz in der Kreisliga A SüdSaar

2013/2014

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – nicht besetzt
  • Trainer 1.Mannschaft: Markus Schütz – abgelöst durch Bernd Schneiderlöchner & Torsten Hümbert (Winterpause)
  • Trainer 2.Mannschaft: Markus Schütz – abgelöst durch Ernesto Mannarino & Michael Hirtz (Winterpause)
  • 1. Mannschaft 13. Platz in der Landesliga Süd
  • 2. Mannschaft 1. Platz in der Kreisliga A SüdSaar und Aufstieg in die Bezirksliga Saarlouis

2014/2015

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – nicht besetzt
  • Trainer 1.Mannschaft: Bernd Schneiderlöchner – abgelöst durch Andreas Vogt (Winterpause)
  • Trainer 2.Mannschaft: Markus Schütz – abgelöst durch Andreas Vogt (Winterpause)
  • 1. Mannschaft 12. Platz (35 Pkt.) in der Landesliga Süd
  • 2. Mannschaft 16. Platz in der Bezirksliga Saarlouis (Ausschluss  wg. Nichtantritt)

2015/2016

  • 1. Vors. – Bernhard Stelmaszyk
  • 2. Vors. – Norbert Beer
  • Geschäftsf. – Michaela Koch
  • Kassierer – nicht besetzt
  • Trainer 1.Mannschaft:  Andreas Vogt
  • Trainer 2.Mannschaft:  Andreas Vogt
  • 1. Mannschaft 14. Platz (21 Pkt.) in der Landesliga Süd
  • 2. Mannschaft   8. Platz (41 Pkt.) in der Kreisliga A Südsaar

2016/2017

  • 1. Vors. – Bernd Schneiderlöchner
  • 2. Vors. – Rainer Ries
  • Geschäftsf. – Daniel Rippel
  • Kassierer – nicht besetzt
  • Trainer 1.Mannschaft:  Andreas Vogt
  • Trainer 2.Mannschaft:  Karl Ranft
  • 1. Mannschaft 14. Platz (29 Pkt.) in der Landesliga Süd
  • 2. Mannschaft 10. Platz (36 Pkt.) in der Kreisliga A Südsaar

2017/2018

  • 1. Vors. – Bernd Schneiderlöchner
  • 2. Vors. – Hans-Werner Schmitt
  • Geschäftsf. – Daniel Rippel
  • Kassierer – Christina Schneiderlöchner
  • Trainer 1.Mannschaft:  Serkan Geldi – Yunus Tasci
  • Trainer 2.Mannschaft:  Karl Ranft
  • 1. Mannschaft xx. Platz (xx Pkt.) in der Landesliga Süd
  • 2. Mannschaft xx. Platz (xx Pkt.) in der Kreisliga A Südsaar